meine themen und ziele

    Als Bürgermeister werde ich mich für Sie gemeinsam mit den im Gemeinderat vertretenen demokratischen Parteien und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung insbesondere für die folgenden Themenschwerpunkte stark machen:

    # Bildung

    bildung marco schwung neunkirchenEin mir sehr wichtiges Thema ist die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen. Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb muss hier ein Schwerpunkt liegen. Das sehe ich auch als Familienvater und somit aus eigener „Betroffenheit“ so. Grundsätzlich ist die Gemeinde Neunkirchen in diesem Bereich schon sehr gut aufgestellt. Beispielsweise mit der sanierten KopernikusGRUNDschule oder der generellen digitalen Ausstattung unserer Schulen müssen wir uns auch im interkommunalen Vergleich nicht verstecken. Ich habe hier für die Zukunft insbesondere die weitere Entwicklung unserer Grund- und weiterführenden Schulen, den Erhalt und den Ausbau unserer Schulinfrastruktur im Hinblick auf die Gebäudesituation und auch die Ausstattung insbesondere im Sinne der weiteren Digitalisierung und nicht zuletzt die Erfüllung des OGS-Anspruches ab 2026 als ganz konkrete Herausforderung im Blick.

    # Familien

    Familien sind die Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Sie verdienen Unterstützung und Anerkennung. Mein Ziel ist es, Neunkirchen als lebenswerten Wohnort, in dem sich Familien wohlfühlen können, zu erhalten und auszubauen. Das bedeutet zum Beispiel sichere Straßen, erschwinglichen Wohnraum und Angebote für Familien.

    Deshalb werde ich mich für Veranstaltungen, Programme und Kooperationen einsetzen, die Familien stärken und ihnen die Möglichkeit bieten, sich zu vernetzen.

    # Stadtentwicklung und Infrastruktur

    Neben dem Erhalt bzw. dem Ausbau und der Sanierung der „klassischen“ Infrastruktur, wie zum Beispiel den Straßen, der Wasserversorgung und der Abwasserbeseitigung werde ich den Fokus auf folgende Punkte legen.

    • die weitere gute Entwicklung unserer Ortsteile. Ich denke hier bspw. an die Ergebnisse der erfolgreich durchgeführten Ortsteilgespräche, die nun umgesetzt werden müssen.
    • die zukünftige Gestaltung der Ortsmitte Neunkirchens
    • die Weiterentwicklung des Quartiers am Rassberg
    • die Neugestaltung des Bahnhofareals

    Die Themen Entwicklung von Wohnraum und Gewerbeflächen und die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung sowie der Erhalt und die Entwicklung von Kultur- und Freizeitangeboten gehören für mich ebenso zu dem Themenfeld Stadtentwicklung und Infrastruktur.

    # Ehrenamt

    Ein weiteres mir sehr wichtiges Thema ist das Ehrenamt in unserer Gemeinde. Wir verfügen über eine sehr gute Ehrenamts- und Vereinsstruktur

    • mit engagierten Heimatvereinen, die tolle Projekte wie ganz aktuell die „Vereinbar“ oder den Kletterfelsen und den Kinderwanderrundweg in Zeppenfeld und vieles mehr umsetzen
    • mit vielen erfolgreichen und mitgliederstarken Sportvereinen 
    • mit zahlreichen weiteren Vereinen und Institutionen wie bspw. dem DRK
    • mit wichtigen Religionsgemeinschaften

    In Neunkirchen ist das Ehrenamt besonders stark ausgeprägt. Durch das persönliche Engagement zahlreicher Menschen gibt es viele und wichtige Angebote, die Neunkirchen bunt und interessant machen. Das gilt es zu unterstützen, zu erhalten und vor allem anzuerkennen!

     

    # Sicherheit und Ordnung

    Neben den wichtigen Tätigkeiten des Ordnungsamtes und der Polizei sehe ich aus Gemeindesicht hier insbesondere unsere Freiwillige Feuerwehr im Fokus. Diese liegt mir sehr am Herzen. Der Feuerwehr muss insbesondere im Hinblick auf Ausrüstung, Ausstattung, Nachwuchsgewinnung und die Erfüllung des Brandschutzbedarfsplans große Beachtung geschenkt werden. Die Bedeutung der Feuerwehr für unser aller Sicherheit wird in Zukunft nicht kleiner werden. Denken Sie an die immer häufiger auftretenden extremen Wetterereignisse, die erhöhte Waldbrandgefahr, eine drohende Energiemangellage usw.. Daneben ist auch die gesellschaftliche Bedeutung unserer Freiwilligen Feuerwehr nicht zu unterschätzen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    # Umwelt- und Klimaschutz, nachhaltigkeit

    Der Umzukunftsnetz mobilitat neunkirchen siegerland schwunkwelt- und Klimaschutz und damit verbunden das Thema Nachhaltigkeit werden unsere größten Aufgaben in den kommenden Jahren sein.

    Die Gemeinde hat sich hier mit Aktionen und Maßnahmen wie dem Mobilitätskonzept, dem Ausbau bzw. der Entwicklung einer Radinfrastruktur, der Auflegung des Neunkirchener Klimaförderprogramms usw. bereits auf einen guten Weg begeben.

    Wir stehen allerdings noch am Anfang dieses Weges, den es weiterzugehen gilt.  

     

    # Wirtschaft und Einzelhandel

    Der Wirtschaftsförderung ist in den letzten Jahren große Bedeutung beigemessen worden und das soll auch so bleiben! In Neunkirchen sind sowohl große GlobalPlayer als auch zahlreiche mittelständische Unternehmen und Einzelhändler beheimatet, die nicht nur Arbeitgeber für viele Neunkirchenerinnen und Neunkirchener sind, sondern auch entsprechende positive Auswirkungen auf die Gemeinde wie die Anziehung von Kaufkraft und hohe Gewerbe-und Einkommenssteuererträge haben. Die Unternehmen in Neunkirchen stellen über 6.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zur Verfügung. Das ist für die Größenordnung Neunkirchens enorm und wichtig.

    Als Bürgermeister werde ich im Rahmen der Wirtschaftsförderung direkter Ansprechpartner für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer sein und mich für den notwendigen Erhalt und den Ausbau der Infrastruktur einsetzen.

     

    # Gemeindefinanzen

    Mit den Finanzen der Gemeinde bin ich selbstverständlich bestens vertraut, da ich zwölf Jahre der Finanzverantwortliche der Gemeinde Neunkirchen war. Ich kenne daher die Unwägbarkeiten, mit denen wir in Zukunft rechnen müssen.

    Trotz dieser Unwägbarkeiten und finanziellen Schwierigkeiten wird es mit mir als Bürgermeister gelingen, wichtige und notwendige Investitionen in unsere Zukunft zu tätigen. Hierbei spielt die Akquise von Fördermitteln eine große Rolle und selbstverständlich muss sorgfältig abgewogen werden, was wir uns leisten können und welche Auswirkungen Investitionen auf die kommenden Haushaltsjahre und damit auf die nachfolgenden Generationen haben.

    KURZBIOGRAFIE

    • 45 Jahre alt
    • seit 2009 verheiratet
    • drei Söhne
    • ehrenamtlich engagiert
    • parteilos

    Werdegang

    • Diplom-Betriebswirt (FH),       Diplom-Verwaltungswirt (FH)
    • 13 Jahre Stadtverwaltung Netphen
    • 12 Jahre Gemeindeverwaltung Neunkirchen
    • Beigeordneter und Kämmerer Neunkirchen
    • Bürgermeister Gemeinde Neunkirchen

    kontakt

     info@marco-schwunk.de